Neues Jahr, neue Zahlen – Jahreswechsel mit gastromatic

Unser neues Jahr hat nun schon 7 Tage auf dem Buckel und so langsam sollten alle neuen bzw. alten Urlaubsdaten eingetragen oder übernommen werden, damit im neuen Jahr alle Urlaube wieder mit dem gastromatic Urlaubsplaner organisiert werden können.

Um den Jahreswechsel zu erleichtern haben wir extra eine Funktion eingebaut, die dabei helfen soll die verbleibenden Resturlaubstage und die angesammelten Über- oder Unterstunden ggf. zu übertragen und den neuen Urlaubsanspruch zu hinterlegen.

Wie geht man aber generell mit verbleibenden Urlaubstagen der Mitarbeiter um?

Der gesetzlich vorgeschriebene Mindesturlaubsanspruch beträgt 24 Tage pro Jahr (bei einer sechs Tage Woche). Ist es einem Arbeitnehmer nicht möglich seinen vollen Jahresurlaub in einem Kalenderjahr zu „verbrauchen“ verfällt dieser, sofern keine tarifvertragliche Regelung getroffen wurde (§7 Abs. 3 BUrlG). Falls der verbleibende Resturlaub ins kommende Kalenderjahr übertragen wird, so muss dieser im ersten Quartal des neuen Jahres verbraucht werden.

Mit der gastromatic Jahreswechselfunktion könnt Ihr ganz einfach entscheiden, ob der Resturlaub mit ins neue Jahr genommen wird, oder nicht. Auch den Urlaubsanspruch für 2016 könnt ihr mit einem Klick übernehmen.

Melde dich für unseren Newsletter an und lass dich informieren, sobald neue Artikel erscheinen.

Angesteckt vom Start-Up-Fieber hat Christin sich in den Anfängen der gastromatic-Ära im Spätsommer 2014 gegen das Sportmanagement Masterstudium und für gastromatic entschieden. Die Chance am Aufbau eines Unternehmens mitzuwirken und die Überzeugung etwas Großartiges schaffen zu können, waren Grund genug sich ins Abenteuer zu stürzen. Als Vertriebsleiterin und Ansprechpartnerin großer Kunden bekommt Sie tagtäglich interessante Branchen-Insights, die in interessante, informative und unterhaltsame Blogartikel verpackt werden, um sie mit der #gastromaticCommunity zu teilen.