Branchen-News:

Meet-Eat.Net – asiatisch Genießen mitten im Reisfeld

Wer kennt's nicht? Es bleibt nur wenig Zeit zum Essen und auf Dauer kommt der Döner ganz schön zu den Ohren raus. Wir haben ein neues Konzept entdeckt, das Abwechslung ins Imbissgeschäft bringt und uns gleichzeitig in eine ganz neue Welt entführt.

Mit Meet-Eat.Net wird uns eine ganz neue Art asiatischer Imbissstuben präsentiert.
Das Konzept setzt darauf, die in der asiatischen Kultur verwurzelte Erdverbundenheit mit unserer neuen, modernen, digitalisierten westlichen Welt zu verbinden.
Verschnörkelte Wandverkleidungen, die winkende Katze und kitschige Drachen sucht man in den Läden des Meet-Eat.Net vergebens.
Der Kunde findet sich wieder in einem digitalen Reisfeld, und hat die Möglichkeit durch gezielt positionierte QR-Codes, die er kinderleicht mit Hilfe seines Smartphones abscannen kann, mehr über die asiatische Esskultur zu erfahren.

Das Gold der Erde ist mehr als nur ein Korn

Die Speisekarte des Meet-Eat.Net beinhaltet hauptsächlich alt bekannte asiatische Reisgerichte, die direkt im Reisfeld vor den Augen der Kunden frisch zubereitet werden. Und obwohl versucht wird, die klassischen Rezepturen an die westlichen Ernährungsgewohnheiten anzupassen, sollen Panade, Fett sowie Frittiertes reduziert und mehr gegrillte Fleischspezialitäten angeboten werden.
Besonders die Frische und Qualität der Lebensmittel ist den Gründern wichtig. Alle Speisen werden in original asiatischen Porzellan-Schüsseln serviert, und der Gast kann sich die verschiedenen Komponenten seiner Mahlzeit dann selber zusammen mischen.
Die Gerichte sind ganz klar auf das asiatische Imbissgeschäft ausgelegt und unterscheiden sich nicht deutlich von den alt bekannten Klassikern, dennoch bekommt man in mitten des digitalen Reisfelds nicht unbedingt den Eindruck in einer asiatischen Imbissstube zu essen.

Digitalisierung und Naturalisierung

Anders als gewohnt ist also vor allem das Shopdesign. Hierbei setzt man auf zwei immer stärker werdende Trends. Zum einen ist das die Naturalisierung, die bei Meet-Eat.Net besonders durch die Reisfeld-Atmosphäre geschafft wird. Außerdem macht die Digitalisierung auch vor der Gastronomie keinen Halt. Hier werden digitale Medien genutzt um eine interaktive, surreale Umgebung zu schaffen.

Schnell Essen geht beim Meet-Eat.Net also in jedem Fall. Gesund, lecker und vor allem informativ ist es noch dazu. Wir finden die Idee toll und hoffen, dass wir bald in vielen Städten die Möglichkeit bekommen, original asiatische Speisen mitten im Reisfeld genießen zu dürfen!

Hier geht's zu Meet-Eat.Net