INTERGASTRA 2016

Die INTERGASTRA 2016 liegt nun wieder über eine Woche hinter uns und weil die Messe rundum ein voller Erfolg war möchten wir ihr einen eigenen Blogeintrag widmen.

5 erfolgreiche Messetage für gastromatic mit Besucherrekord in Stuttgart

Für uns war die diesjährige INTERGASTRA die Erste überhaupt. Dementsprechend gespannt waren wir wie die Messe verläuft, wie das Publikum ist, wie viele Fachbesucher und auch tatsächliche Entscheider wir erwarten können und wie gut die allgemeine Organisation der Messe ist. Mit hohen Erwartungen und ziemlich verwöhnt durch die letzten Messen sind wir also hochmotiviert nach Stuttgart gefahren und wurden definitiv nicht enttäuscht.

Die Zahlen allein sprechen hier für sich. Die INTERGASTRA 2016 hat alle Rekorde der früheren Messen gebrochen. Mit über 96.000 Besuchern zählten die Veranstalter fast 10000 Interessierte mehr als in 2014. Mit diesem Andrang waren nicht nur die Veranstalter mehr als zufrieden. Auch der Anteil der Fachbesucher war deutlich größer also noch in vergangenen Jahren. So sind laut Messeleitung und DEHOGA Baden-Württemberg rund 46% der Besucher aus Gastronomie nach Stuttgart gereist und rund 22% der Besucher kamen aus der Hotellerie.

INTERGASTRA 2016

Auch für uns war es etwas ganz besonderes in Stuttgart dabei sein zu können. Wir waren gespannt wie gastromatic bei unseren Besuchern ankommt und sind erfreut über das große Interesse für Dienstplanung, Zeiterfassung und Lohnabrechnung in Gastronomie & Hotellerie. Wir bemerken einen starken Wandel der Branche und sind stolz darauf so viel positives Feedback zur Entwicklung und zum Funktionsumfang von gastromatic bekommen zu haben.
Wir sind überzeugt dass sich gastromatic auch weiterhin als Branchenspezialst unter den Tools für Dienstplanung, Zeiterfassung und Auswertung für Gastronomie und Hotellerie behaupten wird!

In einer Woche geht es schon weiter nach Hamburg auf die INTERNORGA . Diesmal mit neuem Messestand im Gepäck, Ihr dürft gespannt sein – wir sind es auch! 🙂

 

 

Angesteckt vom Start-Up-Fieber hat Christin sich in den Anfängen der gastromatic-Ära im Spätsommer 2014 gegen das Sportmanagement Masterstudium und für gastromatic entschieden. Die Chance am Aufbau eines Unternehmens mitzuwirken und die Überzeugung etwas Großartiges schaffen zu können, waren Grund genug sich ins Abenteuer zu stürzen. Als Vertriebsleiterin und Ansprechpartnerin großer Kunden bekommt Sie tagtäglich interessante Branchen-Insights, die in interessante, informative und unterhaltsame Blogartikel verpackt werden, um sie mit der #gastromaticCommunity zu teilen.